Neuigkeiten aus dem Hause Bero Stardust

Seit 2017 züchten wir in liebevoller Umgebung die wunderbare Rasse „Weisser Schweizer Schäferhund“

Im letzten Jahr wagten wir eine neue Verpaarung und entschlossen uns dazu, für unsere Hündin Bonny einen Altdeutschen Schäferhund für die Deckung auszuwählen. Dies diente dazu, frisches Blut in den Genpool der weissen Schäferhunde zu bringen.

Aus dieser Verpaarung ist ein Rüde ins Zuchtrecht vermittelt worden. Er trägt die Farbe weiss auf seinen Genen und kann später, bei erfolgreicher Ankörung, zur Zucht eingesetzt werden.

Diese neue Verpaarung hat uns derart überzeugt, dass wir uns dazu entschlossen haben, weiterhin solche Verpaarungen zu planen.

Aus diesem Grund ist Roland Gardi neu Mitglied und Präsident  im HDS  (Hundeclub für Hybriden)

Zukünftig werden bei uns also Welpen der Rasse Weisse Schweizer Schäferhund BBS fallen, sowie auch Welpen aus oben genannter Kombination.

Unsere Zuchtstätte wird regelmässig überprüft und alle unsere Welpen erhalten einen Stammbaum.

Nachfolgend weitere Infos zu unseren neuen Verpaarungen für alle Interessierten.

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Hybriden sind Hunde bei welchen die Elterntiere verschiedenen Rassen angehören.

Das Ziel von solchen Verpaarungen ist es, gewisse Eigenschaften beider Rassen zu vereinen

und positive Eigenschaften zu verstärken. Somit eröffnen sich ganz neue Wege und

Verwendungszwecke die an unsere heutige Gesellschaft besser angepasst ist.

Seit jeher wird durch gezielte Selektion in der Zucht

 versucht, gewünschte Eigenschaften, Fellarten, Aussehen usw. zu verstärken.

Wir gehen mit der Zukunft und eröffnen mit der Hybriden Zucht ganz neue Wege.

Heute werden längst nicht mehr die gleichen Anforderungen an einen Hund gestellt wie noch 

 

vor 100 Jahren.

Genau hier möchten wir in Zukunft ansetzen und Veränderungen durch gezielte Selektion in der Zucht von verschiedenen Rassen hervorbringen.

Natürlich sind unsere Hybriden aus Sicht der FCI weder anerkannt noch reinrassig. Dies ist auch nicht

Unser Ziel ist es, dass auch diese Hunde durch einen seriösen Club kontrolliert und reguliert werden.

So muss unsere Zuchtstätte regelmässig kontrolliert werden Hunde müssen die nötigen Gesundheitsabklärungen  sowie eine Wesensprüfung absolvieren um eine Zuchtzulassung zu erhalten.

Alle Welpen  erhalten einen Stammbaum des HDS (Hundeclub für Hybriden)

Dieser soll nicht in erster Linie die Reinheit der Rasse

bestätigen, sondern oben genannte Punkte bestätigen.

Auch können wir so, gleich der Rassenhundezucht,

eine Abstammungskontrolle einhalten um  Inzuchtverpaarungen zu vermeiden.

Wir möchten  eine Möglichkeit bieten, unter gleichen Qualitätsstandards zu züchten wie

es bei Züchtern von Rassereinen Hunden seit langer Zeit der Fall ist.